Category Archives: D

GEBAUTE ZUKUNFT HEUTE: AUTOBAHNÜBERBAUUNG SCHLANGENBADER STRASSE und CARL-LEGIEN-SIEDLUNG

25. MÄRZ 2010, 19.00 Uhr in der SCHWEIZERISCHEN BOTSCHAFT BERLIN FILM UND DISKUSSION Berlin ist seit Beginn des 20. Jahrhunderts Schauplatz überraschender und überragender Architekturproduktion, die beispielhaft für Entwicklungen in ganz Deutschland und darüber hinaus steht. Uns interessiert ihre Wechselwirkung mit Stadt und Gesellschaft – gestern und heute. Im Fokus dieses Abends stehen zwei exemplarische […]

DIE BERLINER BAUAUSSTELLUNGEN – WEGWEISER IN DIE ZUKUNFT?

4. MÄRZ 2009 BUCHVORSTELLUNG IN DER WERKBUND-GALERIE BERLIN Mit der letzten Veranstaltung am 29. November 2007 endete unsere Diskussionsreihe zu den beiden Berliner Bauausstellungen. Die vielen Nachfragen und die durchweg positive Resonanz einerseits sowie die zunehmend intensivere Diskussion um eine neue Berliner Bauausstellung haben uns in unserem Vorhaben bestärkt, die Diskussion in Form einer Buchveröffentlichung […]

STRATEGIEN FÜR JUNGE ARCHITEKTEN

7. JUNI 2008 PANEL AUF DER ARCHITECTURE WORLD 08 IN MÜNSTER Zur architecture world 08, dem alljährlichen Architekturkongress in Münster, lädt die AKADEMIE FÜR ARCHITEKTUR KOMMUNIKATION PERSPEKTIVEN AAKP zu einem Panel ein. Kompetente Experten debattieren zum Thema STRATEGIEN FÜR JUNGE ARCHITEKTEN. In drei Talkrunden werden die Rahmenbedingungen und Anforderungen für einen Weg in eine eigenständige […]

PROJEKTENTWICKLUNG IN DER PRAXIS

5. DEZEMBER 2007 SEMINAR Dieses Intensivseminar vermittelt einen detaillierten Einblick in den Ablauf einer Projektentwicklung. Schwerpunkt ist dabei die beispielhafte Durcharbeitung eines konkreten Projektes. Schritt für Schritt werden alle für den Architekten relevanten Aspekte dargestellt. Gestalterische und wirtschaftliche Chancen Die eigene Projektentwicklung bietet die Möglichkeit, in der Bauwirtschaft eine aktive Rolle einzunehmen und gleichzeitig die […]

PRAXISWORKSHOP ENERGIEEFFIZIENTE ARCHITEKTUR

29. NOVEMBER 2007 SEMINAR Energieeffizienz und der Einsatz von erneuerbaren Energien entwickeln sich immer mehr zu zentralen Themen bei Neubau, Gebäudesanierung und Umwidmung. Dieses Seminar gibt den Teilnehmern einen Einstieg in die Thematik und erklärt die wesentlichen Bausteine – gesetzliche Grundlagen, Werkzeuge und Fördermaßnahmen. EINFÜHRUNG: ENERGIEEFFIZIENTES BAUEN Die Entwurfsplanung ist die Grundlage für die Energieeffizienz […]

PLANUNGSGRUNDLAGEN NACHHALTIGER ARCHITEKTUR

8. NOVEMBER 2007 SEMINAR NACHHALTIGKEIT ALS GOBALE HERAUSFORDERUNG Architektur bietet die größten Handlungspotentiale für eine nachhaltige Gestaltung der Umwelt. Durch kluge Entwurfs- und Planungsentscheidungen können wir Ressourcen sparsamer einsetzen und die Dauerhaftigkeit von Gebäuden verbessern, Umweltwirkungen reduzieren und so dauerhafte Werte schaffen. Nachhaltigkeit berührt die Gesamtheit des planerischen Handelns und des Betreibens von Gebäuden. Effizienz […]

IBA 1957 – IBA 1987 – UND WIE WEITER?

4 THEMENABENDE AM 18.10.07, 25.10.07, 01.11.07 UND 29.11.07 Mit dem 50-jährigen Jubiläum der Interbau 1957 im Berliner Hansaviertel und dem 20-jährigen Geburtstag der Internationalen Bauausstellung 1987 jähren sich 2007 zwei Ereignisse, die gleichermaßen für die Entwicklung Berlins nach dem Krieg wegweisend waren. Beide stehen bis heute jeweils beispielhaft – auch in der internationalen Wahrnehmung – […]

HOW TO GET THE JOB? AKQUISITION DIREKT

SEMINAR 14. JUNI 2007 Die Akquisition neuer Aufträge direkt beim potentiellen Bauherrn ist für jeden Architekten, der nicht ausschließliche von Wettbewerben lebt, überlebensnotwendig. In unserem Seminar vermitteln die Referenten die wesentlichen Bausteine strategischer Akquisition. INVESTION UND NUTZEN DIREKTER AKQUISITION „The first principle of architecture is, get the job“ ist uns vom Architekten Philipp Johnson überliefert. […]

BAUEN MIT BAUGRUPPEN

31. MAI 2007 SEMINAR Für Architekten stellt das Bauen mit Baugruppen ein hochinteressantes  Betätigungsfeld dar. Getragen vom meist überdurchschnittlichen Engagement aller Beteiligten entstehen zunehmend auch innerstädtisch qualitätvolle Wohnprojekte. Unser Seminar zeigt den Weg zum erfolgreichen Baugruppenprojekt. CHANCEN FÜR ENGAGIERTE ARCHITEKTEN Immer häufiger schließen sich Bauwillige in Bauherrengemeinschaften zusammen, um ihre individuellen Vorstellungen vom gemeinschaftlichen Wohnen […]

VOF – GRW – PPP – VERFAHREN ERFOLGREICH BEWÄLTIGEN_TEIL 1: VOF-VERFAHREN

24. MAI 2007 SEMINAR VOF-Verfahren, PPP-Projekte und immer noch Wettbewerbe sind für Architekten Wege zur Auftragsbeschaffung. Diese Reihe vermittelt, welches Verfahren für welches Büro geeignet ist, und wie jeder Bewerber sich und seine Leistungen dort überzeugend präsentieren kann. KAPAZITÄTEN SINNVOLL EINSETZEN Die Palette der möglichen Plattformen zur Auftragsakquisition ist groß. Um in der Vielzahl der […]

MARKETING – SELBSTDARSTELLUNG ODER SELBSTVERLEUGNUNG?

10. MAI 2007 GESPRÄCHSRUNDE IM MÜNZSALON BERLIN Bis in die späten 1990er Jahre waren Public Relations, Marketing und Werbung für Architekten überflüssiger Firlefanz, die Vermittlung der eigenen Leistungen fand allenfalls in Fachkreisen statt. Die Auswirkungen dieser realitätsfremden Denkweise bekommen heute mehr oder weniger alle Architekten zu spüren: Die einstige Profession mit Status ist zum bedauerten […]

Schnittstelle Architekt – Zukunft planen?

16. MÄRZ 2007 PANEL AUF DEM SFT-CONGRESS IN MÜNSTER Ein Gebäude ist das Ergebnis eines komplexen Prozesses, der über viele Stufen, mit einer großen Anzahl von Beteiligten und beeinflusst von gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aspekten vom Architekten als zentrale Schnittstelle koordiniert wird. Doch leidet der Berufsstand unter Imageverlust, Auftragseinbrüchen, der mangelnden Anerkennung von Planungsleistungen und der […]

SCHNITTSTELLE ARCHITEKT – WIE WEITER PLANEN?

30. NOVEMBER 2006 GESPRÄCHSRUNDE IM MÜNZSALON BERLIN Ein Gebäude ist manifestierter Ausdruck eines höchst komplexen Prozesses, der über viele Stufen, mit einer großen Anzahl von Beteiligten und nicht zuletzt beeinflusst von globalen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Aspekten vom Architekten koordiniert wird. Dennoch leidet der Berufsstand unter erheblichen Imageverlusten, massiven Auftragseinbrüchen, fehlender Anerkennung von Planungsleistungen und der […]